Die richtige Menstruationstasse bei schwacher Blutung

Auch wenn du deine Periode nur schwach hast und vergleichsweise wenig Einwegartikel währenddessen benötigst, lohnt sich der Umstieg auf eine Menstruationstasse. Darüber hinaus erfährst du, welche Vorteile eine Menstruationstasse bei schwacher Blutung hat.

Kann die Periode auch mal schwächer sein?

Dein Zyklus verändert sich im Laufe deines Lebens. Im Durchschnitt hat eine menstruierende Person 500 Mal ihre Tage. Zyklusstörungen können da schon mal vorkommen – das ist noch kein Grund zur Sorge. Wenn du allerdings über mehrere Zyklen anhaltend eine schwächere Periode als normalerweise hast, solltest du dich von einem Arzt durchchecken lassen.

Eine schwache Blutung während der Menstruation kann genauso vorkommen wie eine stärkere. Für die Veränderung der Periodenstärke gibt es verschieden Gründe. Zum Beispiel Stress oder eine Eierstockschwäche aufgrund falscher Ernährung. Aber auch ein Östrogenmangel oder gynäkologische Erkrankungen können die Ursache sein. Letztere solltest du von einem Arzt abklären lassen. 

Menstruierende mit schwacher Regelblutung empfinden Tampons häufig als unangenehm. Denn sammelt sich darin nicht genug Blut, kann das Herausziehen schmerzhaft sein. Eine Menstruationstasse ist hier einmal mehr eine gute Alternative.

Was ist wenn die Periode nicht richtig kommt?

Das Ausbleiben der Periode, auch Amenorrhö genannt, kann verschiedene Gründe haben. Einerseits ganz natürliche Ursachen wie Schwangerschaft oder Wechseljahre, andererseits können aber auch Stress oder eine Krankheit der Grund sein.

Wenn du nicht ausschließen kannst, warum deine Periode schwächer ist als sonst, sie ganz ausbleibt oder du Beschwerden hast, solltest du dich beim Arzt durchchecken lassen.

Was sagt die Stärke der Periode aus?

Es gibt diejenigen, die während ihrer Periode alle paar Stunden zum Wechseln von Tampon oder Binde ran müssen und andere, bei denen es schon nach wenigen Tagen vorbei ist. Die Stärke der Periode variiert bei jedem Menstruierenden.

Übrigens, die Stärke der Periode ist kein Indikator für deine Fruchtbarkeit bzw. Fähigkeit schwanger zu werden. Solange du regelmäßig einen Eisprung hast, ist die Stärke deiner Monatsblutung nebensächlich.

Allerdings beeinflusst dein Lebensstil deine Fruchtbarkeit und dieser kann wiederum auch Auswirkungen auf die Stärke deiner Periode haben. Zum Beispiel wird bei starkem Übergewicht sehr viel Fett im Gewebe eingelagert, was Auswirkungen auf deinen Hormonhaushalt und auf die Stärke deiner Periode haben kann. Häufig haben stark übergewichtige Menstruierende unregelmäßig oder sehr schwach ihre Periode.

🩸 🩸 🩸 Starke Blutung bei Periode

Wer während seines Zyklus um die 80 Milliliter Blut verliert, gehört zu denen, die eine starke Periode haben.

Hiervon besonders betroffen sind junge Menstruierende und Menstruierende kurz vor der Menopause. Grund hierfür sind hormonelle Einflussfaktoren.

Doch auch Zysten, Endometriose, Entzündungen, Blutgerinnungsstörungen oder Krankheiten an Herz, Nieren, Leber oder Schilddrüse können für eine starke Blutung verantwortlich sein.

🩸 🩸 Normal starke Blutung bei Periode

Wer während seines Zyklus zwischen 40 und 50 Milliliter Blut verliert, liegt damit absolut im Normbereich.

🩸 Schwache Blutung bei Periode

Wer während seines Zyklus um die 25 Milliliter oder weniger Blut verliert, hat eine schwache Periode. Grund hierfür könnte ein Nährstoffmangel sein. Auch wer mit der Pille verhütet hat in der Regel eine eher schwache Periode. Außerdem könnte eine Schwangerschaft der Grund für eine schwache Blutung sein. Lass dich am besten mal bei deinem Arzt durchchecken.

Lohnt sich eine Menstruationstasse bei schwacher Blutung?

Menstruierende mit schwacher Monatsblutung empfinden Tampons häufig als unangenehm. Denn wenn sich der Tampon nicht mit genügend Blut füllt, ist das Entfernen häufig schmerzhaft. Deshalb ist eine Menstruationstasse ist hier die perfekte Alternative.

Darüber hinaus ist es kein Geheimnis – Tampons und Binden verursachen eine Menge Müll. Aber hast du gewusst, dass es mehrere hundert Jahre dauert, bis Tampons und Binden vollständig zersetzt sind? Erschreckend!Übrigens, weltweit verwenden Menstruierende jedes Jahr mehr als 45 Milliarden Tampons und Binden.

Menstruationstassen oder Periodenunterwäsche können hier Abhilfe schaffen. Statt mehrfach im Jahr Nachschub an Einwegprodukten zu  besorgen, reicht es vollkommen, einen Menstruationscup und / oder 5-6 Periodenhöschen im Haus zu haben. Außerdem du bist nie wieder “out-of-stock”, wenn du vergessen hast rechtzeitig Nachschub zu besorgen. 

Welche Menstruationstasse bei schwacher Blutung?

Kurz gesagt: Umso größer die Tasse, umso mehr Flüssigkeit kann sie aufnehmen. Wenn du eine schwache Blutung hast, kommst du auch mit einer kleineren Menstruationstasse gut aus. 

Die passende Größe der Menstruationstasse ist entscheidend für den richtigen Sitz, Komfort und auch die Auslaufsicherheit. Dafür relevant ist aber nicht nur die Stärke deiner Periode, sondern es kommt auch auf die Höhe deines Muttermunds und die Stärke deiner Beckenbodenmuskulatur an.

Finde heraus, welche Menstruationstassen-Größe zu dir passt, unser Ratgeber-Artikel „Menstruationstassen-Größe: Schnell & einfach die richtige Tasse finden“ hilft dir dabei.

Wo sitzt mein Muttermund?

Der Muttermund sitzt bei jedem Menstruierenden anders. Hinzu kommt, dass er während deiner Periode variiert. 

Eine zu kleine Tasse kann nach oben oder unten rutschen, während eine zu große Tasse Druck und Schmerzen verursachen kann.

Um herauszufinden wo dein Muttermund sitzt, kannst du wie folgt vorgehen:

  1. Setz dich auf einen bequemen Stuhl oder die Toilette und rutsche mit deinem Becken leicht nach vorne.
  2. Führe deinen Zeige- oder Mittelfinger so tief in deine Vagina ein, bis du deinen Muttermund spürst. 
  3. Mit der anderen Hand markierst du nun an dem eingeführten Finger den Scheidenausgang.
  4. Miss anschließend die Länge von Scheideneingang bis zur Fingerspitze
 

Da wir wissen, dass bei jedem Menstruierenden der Muttermund mal höher und mal tiefer sitzt, haben wir verschiedene Menstruationstassengrößen, die genau das berücksichtigen. 

S: 58 mm lang, 21 ml Fassungsvermögen

M: 62 mm lang, 26 ml Fassungsvermögen

L: 67 mm lang, 33 ml Fassungsvermögen

Wie stark ist meine Beckenbodenmuskulatur?

Wenn du besonders trainiert bist und noch nicht vaginal entbunden hast, ist deine Beckenbodenmuskulatur vermutlich auch stärker. Auch wenn du schon eine Menstruationstasse nutzt, aber häufiger mal was daneben geht, kann das ein Grund dafür sein, dass du eine zu weiche Tasse benutzt.

Die SELENACARE Menstruationstasse Aktiv ist unsere festere Tasse. Wir empfehlen sie dir, wenn du eine starke Beckenbodenmuskulatur hast.

Zufriedene Kundinnen

Annika spielt leidenschaftlich Fußball und ist am Wochenende im Gym zu finden. Deshalb nutzt sie unsere SELENACARE Menstruationstasse Aktiv und ist rundum zufrieden:

Ich möchte diese Tasse nicht mehr missen. Die Anwendung ist super einfach, an stärkeren Tagen nehme ich Größe M damit ich sie nur 2x am Tag entleeren muss ansonsten reicht mir Größe S. Mit der Tasse sind meine Tage keine Belastung mehr. Ob beim Sport oder im Urlaub - mit der Tasse kann ich sogar schwimmen gehen. Ich geb sie nie wieder her, einzig dass ich sie nicht schon früher ausprobiert habe ärgert mich....

Annika

Ist deine Beckenbodenmuskulatur normal oder sogar schwächer, empfehlen wir dir unsere SELENACARE Menstruationstasse Premium

Tanja, Mutter von zwei Kindern und teilt ihre positive Erfahrung: 

Nachdem ich schon 2 Menstruationstassen von anderen Marken zuhause hatte und mit beiden nicht wirklich zufrieden war, habe ich es doch noch mal probiert und mir die Selenacare Premium-Tasse geholt. Tasse 1 war zu weich und obwohl ich dachte, mein Beckenboden sei zu weich, öffnete sich die Tasse oft nicht und lief dann aus. Tasse 2 ist härter und hat ein enormes Fassungsvermögen. Allerdings ist meine Gebärmutter geknickt und die Tasse ließ sich oft nicht andocken. Mit der Tasse von Selenacare habe ich diese Probleme nicht mehr. Sie ploppt auf und lässt sich super positionieren. Ich spüre sie nicht. Besonders toll finde ich, dass es nicht riecht. Bei Tampon oder Binden kam es immer zu einem nicht so leckeren Geruch, egal wie oft gewechselt und gewaschen wurde. Bei den Tassen ist das nicht der Fall. Da riecht es neutral, wie immer. Fazit: Nr 3 war ihr Geld wert. Klare Kaufempfehlung, auch bei abgeknickter Gebärmutter und nach einer Geburt.

Tanja

HAST DU’S GEWUSST?

Mit einer Menstruationstasse trainierst du ganz automatisch deinen Beckenboden. Deshalb wird die Tasse auch von vielen Frauenärzten nach der Rückbildung von einer vaginalen Entbindung empfohlen.