Menstruationstasse aus medizinischem Silikon

Eine Menstruationstasse ersetzt Einweg-Periodenprodukte wie Binden und Tampons vollständig. Sie ist zudem nachhaltig, denn sie kann über viele Jahr immer und immer wiederverwendet werden. Menstruationstassen gibt es aus Silikon, thermoplastischem Elastomer oder Gummi. Medizinische Silikonprodukte werden unter strengen Qualitätskontrollen hergestellt, um die bestehenden Vorschriften von FDA und der EU zu erfüllen. Warum wir dir eine Menstruationskappe nur aus medizinischem Silikon empfehlen, erfährst du hier.

Aus was besteht Silikon

Silikon zählt zu den vielseitigsten Materialien überhaupt. Es hat schon lange Einzug in den Haushalt gehalten und wir übertreiben nicht, wenn wir sagen: Silikon ist mittlerweile fast überall zu finden.
Flüssiges Silikon ist häufig in Form von Pasten und Gels in Körperpflegeprodukten zu finden. Auch in der Küche ist Silikon nicht mehr wegzudenken: Als Silikongummi kommt es zum Beispiel für Backformen oder -matten, Eiswürfelschalen oder Schnuller zum Einsatz.

Im Vergleich zu Plastik besteht Silikon nicht aus Erdöl und ist damit sicherer für die Gesundheit. Für die Herstellung werden auch keine Fossilen Brennstoffe benötigt.
Silikone sind chemisch gesehen lange Ketten aus Silizium- und Wasserstoffatomen (= Siliziumoxid). Wusstest du, dass sich diese Elemente besonders gerne miteinander verbinden, zwei Drittel der Erdkruste besteht genau aus dieser Verbindung. Sand oder Kiesel sind nichts anderes als genau das. Den Rest kürzen wir ab, wir sind ja hier nicht im Chemieunterricht: Durch weitere Veränderung wird aus “Sand” dann der Vielseiter “Silikon”.
Anders als viele Plastikarten kommt Silikon ohne Weichmacher aus, ist reißfest, UV-beständig und deutlich langlebiger. Was der Vorteil auf der einen, ist auch der Nachteil auf der anderen Seite. Durch seine lange Haltbarkeit ist Silikon auch nur schwer biologisch abbaubar, daher ist es wichtig, dass es richtig recycelt wird.

Was ist medizinisches Silikon?

Vom Kondom über Lippenstift bis Creme, ob als Gel, Öl oder Harz, für Katheter oder Kontaktlinsen, als Dichtmasse oder zur Isolierung – Silikon is everywhere. Aber Stop! Silikon ist nicht gleich Silikon – es wird unterschieden in Industriesilikon, lebensmittelechtem und medizinisches Silikon.

Kurz gesagt: Medizinisches Silikon besitzt Eigenschaften, die einen sicheren und engen Kontakt mit lebenden Gewebe erlauben. Es gilt als ungiftig und hypoallergen, also ruft nur sehr selten Allergien hervor, weshalb es im medizinischen Bereich sehr oft verwendet wird, zum Beispiel für Prothesen, Sonden, Implantate wie Herzschrittmacher, künstliche Gelenke oder Kontaktlinsen.
Medizinisches Silikon muss höheren Anforderungen standhalten als Industriesilikon. Medizinische Silikonprodukte werden unter strengen Qualitätskontrollen hergestellt, um die bestehenden Vorschriften von FDA und der EU zu erfüllen.

100% medizinisches Silikon: Menstruationstassen von SELENACARE

Allgemein sind Menstruationstassen sehr verträglich, da sie im Gegensatz zu Tampons die Scheidenflora nicht austrocknen, indem sie Flüssigkeit auffangen, nicht aber aufsagen. Eine trockene Scheidenflora ist anfälliger für Infektionen oder Scheidenpilze. Sollte deine Scheide gerade sehr trocken sein, befeuchte die Menstruationstasse einfach mit warmem Wasser oder wasserlöslichem Gleitgel, dann lässt sie sich noch einfacher einführen. Wenn die Menstruationstasse voll ist, was je nach Periodenstärke nach ca. 4-12 Stunden der Fall sein kann – wird sie einfach ausgeleert, gereinigt und dann wieder eingesetzt.

Ich habe eine Menstruationstasse vor kurzem gekauft und bin bis jetzt sehr zufrieden. Hatte erst Zweifel, ob ich damit zurecht komme oder sie nicht zu groß ist. lch bin aber vom Gegenteil überzeugt worden und fühle mich jetzt viel freier, wenn ich meine Tage habe. Mit Tampons hatte ich vorher immer das Gefühl eingeschränkt zu sein oder, gerade in den ersten Tagen, mich immer in der Nähe von einem Klo aufhalten zu müssen

Carina

Menstruationstasse vs. Tampon

Eine Menstruationstasse aus medizinischem Silikon schlägt einen Tampon um Längen, zum einen ist sie verträglicher, da sie die Scheide nicht austrocknet, mehr Blut aufnehmen kann und günstiger, da sie über viele Jahre immer wiederverwendet werden kann.

Zum Vergleich:
Ein normaler Tampon schafft im Durchschnitt 9-12 Milliliter Flüssigkeit aufzunehmen, ein Super-Tampon kommt bei 18-21 Milliliter an sein Limit. Unsere Menstruationstassen hingegen können je nach Größe zwischen 21-33 Milliliter Blut aufnehmen.

Eine Menstruationstasse hält locker 10 Jahre und länger., rechnet man die Kosten um, sind das maximal 1,50 Euro pro Jahr. Im Vergleich dazu – eine Packung Tampons kostet im Schnitt 4 Euro .

Eine Menstruationstasse ist außerdem ultra-auslaufsicher, passt sich jeder Bewegung an und ist damit auch sehr gut für den Sport geeignet. Sogar Schwimmen gehen kannst du mit ihr problemlos.

Mach Schluss mit Wegwerfprodukten

Der Müll, der durch Tampons und Binden täglich weltweit entsteht ist enorm und vor allem eins: überflüssig. Hinzu kommt, dass viele ihre Binden oder Tampons einfach in der Toilette runterspülen, was noch ganz andere Probleme verursacht.
Mit dem Wissen und Möglichkeiten, die wir heute haben und vor dem Hintergrund, dass wir bereits jetzt erahnen, dass es bald mehr Plastik als Fische im Meer geben wird, ist die Verwendung von Einweghygieneprodukten wie Binden und Tampons einfach nicht mehr zeitgemäß. Ihre Verwendung lässt sich nicht mehr mit einem guten Gewissen vereinbaren.

Eine Menstruationstasse besteht zwar auch nicht aus nachwachsenden Rohstoffen, doch ihre Haltbarkeit ist mit über 10 Jahren wesentlich höher und ersetzt damit eine Menge Einwegmüll. Wenn wir davon ausgehen, dass wir 500 Mal in unserem Leben menstruieren und wir an drei bis fünf Tagen mehrere Tampons und/oder Binden verwenden, kommt jeder Menstruierende auf 10.000 – 17.000 Monatshygieneprodukte in seinem Leben.

Ich habe eine Menstruationstasse vor kurzem gekauft und bin bis jetzt sehr zufrieden. Hatte erst Zweifel, ob ich damit zurecht komme oder sie nicht zu groß ist. lch bin aber vom Gegenteil überzeugt worden und fühle mich jetzt viel freier, wenn ich meine Tage habe. Mit Tampons hatte ich vorher immer das Gefühl eingeschränkt zu sein oder, gerade in den ersten Tagen, mich immer in der Nähe von einem Klo aufhalten zu müssen

Carina

Über 600.000 zufriedene KundInnen können sich nicht irren. Und ein Umstieg auf wiederverwendbare Periodenprodukte wie Menstruationstassen, Periodenunterwäsche oder Stoffbinden bzw. -slipeinlagen ist viel einfacher, als du vielleicht denkst. Ein Umstieg lohnt sich finanziell allemal und der Umwelt tust du zugleich noch etwas Gutes – Jackpot!

Mehr über die Vorteile von Menstruationstassen oder Periodenunterwäsche haben wir in separaten Artikeln zusammengefasst, lies doch mal rein: 5 Vorteile von Menstruationstassen, 8 Vorteile von Periodenunterwäsche.