Das erste Mal Periodenunterwäsche – Ein Guide für AnfängerInnen

Was ist Periodenunterwäsche und für wen eignet sie sich?

Wer das erste Mal Periodenunterwäsche in den Händen hält, wird vielleicht überrascht sein, denn rein äußerlich lassen sich die Slips nicht von normaler Unterwäsche unterscheiden.

Periodenslips sind Unterhosen mit integrierter Saugeinlage, praktisch Binde und Unterhose in einem. Aber anders als Binden oder Slipeinlagen, ist beim Periodenslip nichts eingelegt, sondern direkt integriert. Nach dem Tagen werden die Slips einfach gewaschen und können immer wieder verwendet werden.

Neben Menstruationstassen, waschbaren Binden und Slipeinlagen zählen Periodenslips zu den nachhaltigen Hygieneprodukten während der Periode. Alle Produkte haben gemein, dass sie wieder und wieder verwendet werden können und das über Jahre.

Auch deshalb ist Periodenunterwäsche für Anfänger, also junge Menstruierende, die bisher noch keinerlei Erfahrung mit Menstruationstasse, Tampons oder Binden haben geeignet. Aber auch allen anderen Menstruierenden können wir die “Wunder-Höschen” empfehlen, da sie super praktisch und angenehm zu tragen sind. Und das ganz ohne Windel-Gefühl, eben genauso angenehm und bequem wie normale Unterwäsche.

Wie funktioniert Periodenunterwäsche?

Das Herzstück unserer Slips ist unsere selbst entwickelte und patentierte SELENAtec® Mehrlagen-Technologie. Diese ist nicht nur sehr dünn (weniger als 4 mm), sondern auch sehr saugfähig und hält während der Periode trocken.

Die Funktionsschicht (SELENAtec®) unserer Periodenslips besteht aus vier Lagen:

  • Dry-Layer leitet Feuchtigkeit schnell weiter
  • Lockup-Layer fängt Blut sicher auf
  • Protect-Layer für maximalen Auslaufschutz
  • Sensitive-Layer für angenehmes Tragegefühl

 

Mehr über die Funktion der einzelnen Schichten kannst du in unserem Ratgeber “Wie funktioniert Periodenunterwäsche” nachlesen.

Sag nächtlichem Auslaufen adé

Die Saugfläche in unseren Periodenslips ist viel größer, als bei einer Binde. Und besonders hinten haben wir darauf geachtet, dass der Schutz möglichst groß ist. So kannst du auch in der Nacht beruhigt durchschlafen. Übrigens, von außen ist die Technologie völlig unsichtbar. Dir sieht also niemand an, dass du Periodenunterwäsche trägst.

Wie lange kann man Periodenunterwäsche tragen?

Wenn wir in unserem Bekanntenkreis von Periodenslips erzählen, ist eine der ersten Fragen, die kommt “Kann man Periodenunterwäsche den ganzen Tag tragen”? Good News: Ja, kann man.

Aber es ist natürlich auch davon abhängig, wie stark du deine Tage hast. Denn auch wenn unsere Periodenslips deutlich mehr als jeder Super-Tampon aufnehmen können, sind sie mal voll.

So viel Blut kann ein Periodenslip aufnehmen im Vergleich zu anderen Hygieneprodukten

Perioden­unterwäsche Menstruations­tasse Tampon Binde Slip­einlage
25 ml 21-33 ml 5-21 ml 10 – 25 ml 5 ml

Welche Periodenunterwäsche ist die beste?

Die besten Periodenslips fühlen sich nicht nur gut beim Tragen an, sondern schützen dich zuverlässig.

Eine Entdeckung für jeden Tag! Während meiner Periode nutze ich nur noch die Slips. Ich vergesse dann schon fast, dass ich meine Tage habe. Schon seit einiger Zeit habe ich meine normalen Slips sogar durch diese ersetzt und bin so froh darüber, keine Slipeinlagen mehr zu benötigen und Müll sparen zu können! Diese Höschen sind auch bei einer leichten Blasenschwäche oder nach schweren Geburten, die sich ein wenig auf dem Beckenboden ausgewirkt haben, zu empfehlen. Man fühlt sich sicher und sauber.

Tanja

Übrigens, hohe Qualität und fairer Preis schließen sich bei uns nicht aus. Denn unsere Mission ist es nicht nur die besten Produkte für eine nachhaltige Periode ohne Einwegartikel anzubieten, sondern das Ganze auch noch zu einem möglichst günstigen Preis. Warum? Weil wir wollen, dass sich wirklich jede menstruierende Person Periodenslips leisten kann. 

Da sind wir auf einem guten Weg, denn wir wirtschaften sparsam und geben nur wenig Geld für Marketing aus. Dadurch können wir unsere Slips deutlich günstiger anbieten, als andere Anbieter in unserer Branche. Denn wir sind wir überzeugt davon, dass zufriedene KundInnen die beste Werbung sind, die wir uns vorstellen können. 

Und der Erfolg gibt uns Recht, denn unsere Periodenunterwäsche ist die meistverkaufte beim dm. Weiter haben unsere Produkte schon über 600.000 Menstruierende überzeugt. Außerdem arbeiten wir stetig daran noch besser zu werden und neue Produkte zu entwickeln. Aktuell arbeiten wir an Slips für die starke Tage.

Wie sicher ist Menstruationsunterwäsche?

Im Gegensatz zu Binden oder Slipeinlagen kann im Periodenslip nichts verrutschen. Außerdem bietet unsere patentierte SELENAtec® Mehrlagen-Technologie dir absolute Auslaufsicherheit bis zu 25 Milliliter.

Während du bei einer normal starken Periode du circa 60 Milliliter Blut verlierst, sind es bei schwacher Periode weniger als 25 und bei einer starken über 80. Wie viel Blut es bei dir genau ist, kannst du im Prinzip nur mit einer Menstruationstasse feststellen, da alle anderen Hygieneartikel das Blut aufsaugen und nicht auffangen. Mit einem Peridodenbecher hast du die Stärke immer genau im Blick. Darüber hinaus kannst du eine Menstruationstasse auch super mit einem Periodenslip kombinieren, also für das absolute Höchstmaß an Sicherheit. Zum Beispiel sehr praktisch, wenn du längere Zeit nicht die Möglichkeit hast zu wechseln oder du eine sehr starke Blutung hast.

Welche Periodenunterwäsche bei sehr starker Blutung?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran Periodenslips für die starken Tage anzubieten. Aber aktuell sehen wir hier und da noch Verbesserungspotenzial. Deshalb empfehlen wir dir die Periodenslips mit einer Menstruationstasse zu kombinieren oder auf unsere Blasenschwächeunterwäsche (no joke!) zurückzugreifen. Unsere Blasenschwächeslips gibt es in zwei Modellen – Classic oder High-Waist. Außerdem ist sie genauso bequem wie unsere Periodenslips, kann aber bis zu 40 Milliliter Flüssigkeit aufnehmen.

Wie oft Periodenunterwäsche wechseln?

Auf jeden Fall einmal am Tag – wie normale Unterhosen eben auch. Darüber hinaus kann es je nach Stärke deiner Periode auch häufiger notwendig. Mit der Zeit entwickelst du ein gutes Gespür dafür, wann es Zeit ist zu wechseln. Denn wenn der Periodenslip voll ist, fühlt er sich feucht an.

Wenn du schon weißt, dass du längere Zeit am Tag nicht zum Wechseln kommst, dann kannst du den Periodenslip super mit einer Menstruationstasse kombinieren, dann bist du super-save.

Ist Periodenunterwäsche hygienisch?

Zugegeben, am Anfang mag es dir vielleicht komisch erscheinen einfach in deinen Slip zu bluten, aber dadurch, dass Feuchtigkeit sekundenschnell weitergeleitet wird, fühlst du dich immer trocken. Außerdem sorgt die antibakterielle Schicht dafür, dass sich keine unangenehmen Gerüche entwickeln können. So hast du immer das Gefühl von frischer Wäsche.
Natürlich solltest du die benutzen Periodenslips regelmäßig waschen. Das geht aber ganz einfach in der Waschmaschine. Außerdem kannst du die Slips auch mit deiner restlichen Wäsche zusammen waschen. Worauf du beim Waschen von Menstruationsslips achten solltest, kannst du in unserem Ratgeber “Periodenunterwäsche waschen” nachlesen.

Wie oft Periodenslips waschen?

Wir empfehlen dir nach der Benutzung den Periodenslip mit kaltem Wasser auszuwaschen, bis alles Blut rausgewaschen ist. Danach einfach lufttrocknen lassen und bei der nächsten Wäsche mit in die Waschmaschine geben. Wenn du sowieso bald nach der Benutzung die Waschmaschine anschmeißt, brauchst du den Slip auch nicht unbedingt vorher auswaschen.
Die SELENAtec® Mehrlagen-Technologie hält locker um die 100 Wäschen aus. Danach kann die Saugkraft und antibakterielle Schutzschicht nachlassen. Aber das heißt nicht, dass der Slip jetzt ein Fall für die Tonne – du kannst ihn als normale Unterhose weiter nutzen.

Wie werden Periodenslips gewaschen?

Period Pantys kannst du wie ganz normale Unterhosen waschen. Wenn du die Slips zusammen mit deiner restlichen Wäsche wäschst, dann pack sie am besten in ein Wäschenetz. Denn so ist sie geschützt vor spitzen Kanten oder Reißverschlüssen.

  1. [Optional] Handwäsche: Spüle den Slip nach dem Tragen unter kaltem Wasser aus.
  2. Maschinenwäsche: Wasche die Slips bei 30 bis 60 Grad mit Color- oder Vollwaschmittel, verzichte auf Weichspüler.
  3. Lufttrocknen lassen: Nach dem Waschen einfach zum Trocken aufhängen, bitte nicht in den Trockner geben.
 

Mehr über die richtige Pflege der Periodenslips liest du in unserem Ratgeber “Periodenunterwäsche waschen”.

Kann man mit Periodenunterwäsche schwimmen?

Mit Period Pantys kannst du alles machen, was du mit normaler Unterwäsche auch machst. Deshalb ist Swimmen nicht ratsam – zumindest nicht im Freibad.
Aber das heißt nicht, dass du während deiner Periode auf Schwimmen verzichten musst – perfekt geeignet hierfür ist eine Menstruationstasse. Alles, was du über die Menstruationstasse wissen musst, kannst du in unserem Ratgeber “Menstruationstasse für Anfänger: Das ist wichtig beim ersten Mal ”.